Osteopathie in Essen und Mülheim an der Ruhr – Orthopädie

Die Wechselwirkungen im menschlichen Körper sind hochkomplex. Deshalb wird die Behandlung in der klassischen Osteopathie, auch wenn z.B. Rückenprobleme vorliegen, meist an den Beinen begonnen und der gesamte Körper in die Behandlung mit einbezogen. Zu diesem ganzheitlichen Konzept gehört auch die Betrachtung Ihres Alltags. Fehlhaltungen, Fehlbelastungen und ungünstige Sportübungen lassen sich oft schon allein durch ihre Wahrnehmung leicht ändern. Zur weiteren Unterstützung sind vielfach individuelle, einfache und effektive Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen, sinnvoll.

Schwerpunktmäßig behandele ich:

  • Bandscheibenvorfall (Prolaps)
  • Bandscheibenvorwölbung (Protrusion)
  • Kreuzschmerzen
  • Ischiasbeschwerden
  • Nackenschmerzen
  • Spinalkanalverengung
  • Wirbelgleiten
  • Schulterschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Hüftschmerzen

Dies sind Beispiele. Diverse weitere Beschwerden, etwa ein therapieresistenter Tennisellenbogen, lassen sich osteopathisch behandeln.

Sollten Sie Fragen zu den Möglichkeiten der Osteopathie haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.